Stadt Lenzburg
Stadt Lenzburg
Kronenplatz 24
5600 Lenzburg Aargau CH
+41 62 886 45 45

Schloss Lenzburg

Das Schloss Lenzburg ist mit dem Museum Aargau des Kantons Aargau nicht nur ein Ort der Vergangenheit und Geschichte, sondern beherbergt mit dem Stapferhaus eine weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Ort der Begegnung und einen visionären Veranstalter kultureller Projekte.

Der Verein Freunde der Lenzburg hat das Ziel die Freude am Schloss Lenzburg zu wecken und durch geeignete Veranstaltungen auf der Lenzburg das kulturelle und gesellschaftliche Leben des Kantons Aargau und der Stadt Lenzburg im Besonderen zu fördern.

Öffnungszeiten 01. April bis 31. Oktober   
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
Allgemeine Feiertage 10:00 - 17:00 Uhr
Montag geschlossen
Jugendfest, 2. Freitag im Juli geschlossen
Geschichte Schloss Lenzburg

Die Lenzburg zählt zu den ältesten und bedeutendsten Höhenburgen der Schweiz. Der schlossbewehrte Molassehügel erhebt sich am Einmündungspunkt eines vom Hallwilersee in die Aareebene führenden Seitentals. Erstmals erwähnt wurde das Schloss 1036 als Stammsitz der Grafen von Lenzburg.

1173 ging die Burg in Erbfolge an Kaiser Friedrich Barbarossa und dann zuerst als Lehen, dann als Eigentum an die Kyburger über. In der Zeit von 1273 -1415 war das Schloss bis zur Eroberung des Aargaus durch die Eidgenossen im Besitz der Habsburger. Der Staat Bern kaufte 1433 die Burg, und von 1444 bis 1798 regierte der Landvogt des Oberamts Lenzburg auf der Burg.

1804 wird das Schloss Eigentum des Kantons Aargau, welcher nicht recht weiss, was er mit der Anlage anfangen soll. Deshalb erlebt die Burg von da an bis 1860 ein wechselvolles Schicksal. Unter anderem ist in dieser Zeit die Erziehungsanstalt des Christian Lippe hier untergebracht.

1860 veräussert der Kanton das Schloss, das in der Folge 1872 an Dr. Friedrich Wilhelm Wedekind (Vater des Dichters Frank Wedekind), 1893 an den Amerikaner Alfred Edward Jessup und schliesslich 1911 an James W. Ellsworth und als Erbe 1925 an dessen Sohn, den Polarforscher Lincoln Ellsworth, übergeht. Unter A.E. Jessup wird das Schloss 1893 umfassend renoviert.

1956 erwerben Kanton Aargau und Stadt Lenzburg das Schloss von der Witwe von Lincoln Ellsworth und errichten die Stiftung Schloss Lenzburg. Heute sind hier das Historische Museum des Kantons Aargau mit seiner bedeutenden Sammlung und im sogenannten Bernerhaus aus dem 17./18. Jahrhundert das Stapferhaus untergebracht.

Als aargauische und schweizerische Stätte der menschlichen Begegnung und der geistigen Auseinandersetzung ist es nach dem berühmten Aargauer Diplomaten Philipp Albert Stapfer, 1766-1840, benannt.

Vermietung der Rittersäle

Das Ritterhaus, im 14. Jahrhundert im spätgotischen Stil erbaut, dominiert als repräsentativer Saalbau den Südwestteil des Schlosshofes. Ein weltliches Bauwerk, welches seinesgleichen in der Schweiz sucht und heute für Gesellschaftsanlässe genutzt wird.

Schloss Lenzburg bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Anlass in einer historisch einzigartigen Ambiance durchzuführen. Herrschaftlich verwöhnen Sie Ihre Gäste auf Schloss Lenzburg. Überraschen Sie Ihren Geschäftspartner mit einem Event oder geben Sie Ihrer Prinzessin oder Prinzen als Schlossherr/-in das Jawort.

Das Ritterhaus verfügt mit seinen Sälen über Platz für Hochzeiten, Bankette, Tagungen, Konzerte usw. von 30 bis 500 Personen. Zudem können Sie im Schlosshof oder im barocken Schlossgarten Apéros und Empfänge geben.

Die Rittersäle im Ritterhaus können während der Schlosssaison von Anfang April bis Ende Oktober gemietet werden. Für Ihre Feier, Ihr Bankett oder Ihren Apéro stehen Ihnen unsere professionellen lokalen Caterer gerne zur Verfügung.