Stadt Lenzburg

Sehnsucht nach dem Authentischen

Sehnsucht nach dem Authentischen
18.08.2019

Stapferhaus

Im Stadtplan ansehen

Der Historiker Valentin Groebner spricht über die Sehnsucht nach Authentizität.

Je komplexer und undurchsichtiger die globalisierte Welt, desto grösser die Sehnsucht nach Authentizität. Fakes hat es aber schon immer gegeben, wie der Historiker Valentin Groebner zeigt: Gefälschte Pässe, Fake News und Hochstapler haben die Menschen jahrhundertelang beunruhigt. In seinem neuen Forschungsprojekt fragt er: Woher kommen eigentlich unsere Vorstellungen vom Echten und Reinen?

Ursprünge sind Sehnsuchtsorte: Wir wollen wissen, woher die Produkte sind, die wir konsumieren und ermitteln mit DNA-Tests, woher wir selbst stammen. Mit Achtsamkeitstrainings, Yoga und Meditation suchen wir unser innerstes, «echtes» Selbst. Was ist gut an der Sehnsucht nach dem Authentischen, und wo wird sie problematisch? Was hat sie mit dem Wunsch nach einfachen Lösungen zu tun und dem Glauben, dass früher alles besser war?

Valentin Groebner ist Professor für Geschichte an der Uni Luzern. 2018 erschien sein Buch «Retroland» über Authentizität im Geschichtstourismus, 2019 der Essay «Wer redet von der Reinheit?».

Moderation: Alain Gloor, Projektleiter Konzeption und Recherche
Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe «Stunde der Wahrheit» statt.

Weitere Informationen