Stadt Lenzburg

Isolde Schaad: «Giacometti hinkt»

Isolde Schaad: «Giacometti hinkt»
01.12.2019

Aargauer Literaturhaus Lenzburg

Im Stadtplan ansehen

Café Littéraire im Aargauer Literaturhaus

Der Student Luis K. mischt mit einer neuen These zu Giacomettis Werk die Kunstwelt auf. Helen G., Nationalrätin der Grünen, durchmisst die halbe Stadt, um die verhassten Militärschuhe ihres Mannes loszuwerden. Und die Anwältin Laura M., die nach einer gescheiterten Passion den Rollator zum Lebenspartner ernennt, macht mit einer Entführung aus einem Alters- und Pflegeheim Furore. Rasant und witzig erzählt Isolde Schaad in ihrem neuen Erzählband «Giacometti hinkt» (Limmat, 2019) von fünf Wegstrecken und drei Zwischenhalten in der grossen Kleinstadt. Moderation: Werner Christen (Kulturkommission Lenzburg).

Zur Matinée erwarten wir Sie im Literaturhaus mit Kaffee und frischen Gipfeli.

Eine Kooperationsveranstaltung des Literaturhauses mit der Kulturkommission Lenzburg.

Eintritt: Fr. 15.-/10.- inkl. Verpflegung

Aargauer Literaturhaus