Stadt Lenzburg

Entscheid Durchführung Freischarenmanöver

Entscheid Durchführung Freischarenmanöver
05.05.2022

Der Stadtrat hat am 4. Mai 2022 entschieden, das diesjährige Jugendfest mit einem Freischarenmanöver durchzuführen.

Somit wird die Tradition, dass immer in den geraden Jahren ein "grosses" Jugendfest stattfindet, beibehalten.

Das Jugendfest mit seinem Landschaftstheater ist eine der wichtigsten Traditionen der Stadt Lenzburg und wird als einzigartiges Gesellschafts- und Generationenprojekt betrachtet, welches ein fester Bestandteil des Lenzburger Stadtlebens ist. Dabei steht das gemeinsame Erleben der Tradition im Vordergrund.

Der Ukraine-Krieg, der am 24. Februar mit der russischen Invasion begonnen hat, hat bei verschiedenen Personen die Frage aufgeworfen, ob es statthaft ist, unter diesen Umständen ein Jugendfest mit Manöver durchzuführen. Diese Diskussion war wichtig und zeigt auf, dass das Thema polarisiert. «Wir sind uns der heiklen Situation sehr bewusst», so Stadtrat und Jugendfestpräsident Sven Ammann, «doch wollen wir die Tradition, in der Menschen aus verschiedenen Generationen zusammenkommen, auch in unruhigen Zeiten ermöglichen.»

Kommunikation und Aufklärung sind wichtig
Die Freischarencommission und der Stadtrat planen gemeinsam die Durchführung von Kadetteninformationsanlässen sowie einen Informationsanlass mit den ukrainischen Personen. Hierbei wird ihnen die Jugendfesttradition, deren historische und gesellschaftliche Bedeutung vorgestellt und erklärt. Gleichzeitig nimmt die Freischarencommission auch verschiedene Anpassungen bei der Vorbereitung und Durchführung des Manövers gegenüber den Vorjahren vor.

Das Jugendfestprogramm ist ab Mitte Juni auf www.lenzburg.ch/jugendfest abrufbar.