Stadt Lenzburg

Ausserordentliche Lage – ausserordentliche Massnahmen

Ausserordentliche Lage – ausserordentliche Massnahmen
29.04.2020

Die Stadt Lenzburg unterstützt die lokal ansässigen Kleinunternehmen, so dass sie die Krise meistern, ihre Geschäftstätigkeit auch nach der Krise weiterführen können und die Wertschöpfung vor Ort stattfinden wird

Nebst Personalkosten bilden Mieten bzw. Pachten einen grossen Fixkostenblock für Unternehmen. Bedingt durch die vom Bundesrat angeordneten Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie mussten viele Unternehmen von heute auf morgen ihren Betrieb schliessen, andere erlitten markante Umsatzeinbussen. Es ist absehbar, dass viele Unternehmen ihre Mieten nicht mehr bezahlen können und die Weiterführung des Betriebs in Frage gestellt ist. Hier kommt der Einsatz der Stadt Lenzburg zum Tragen. Die Stadt Lenzburg fördert und unterstützt Verhandlungen zwischen Vermieter und Mieter bzw. Pächter, so dass für beide Seiten tragfähige, einvernehmliche Lösungen betreffend Miet- oder Pachtzinsen gefunden werden können.

Zusätzlich soll die Liquidität des Kleinunternehmens erhöht und der Vermieter bzw. Verpächter eine grössere Sicherheit für seine Miet- oder Pachtzinsforderungen erhalten. Die Stadt Lenzburg gewährt ergänzend zu der ausgehandelten Miet- oder Pachtzinsreduktion ein zinsloses Darlehen im Umfang von 50 % der erlassenen Miete bzw. Pacht und bezahlt dieses zweckgebunden direkt an den Vermieter/Verpächter.

Wer ist anspruchsberechtigt?

Kleinunternehmen mit gemieteten oder gepachteten Geschäftsräumlichkeiten
- Der Vermieter ist eine unabhängige Drittperson
- Die Räumlichkeiten dienen unmittelbar und ausschliesslich der geschäftlichen Tätigkeit

Wie funktioniert das System?

Der Vermieter gewährt dem Mieter bzw. Pächter einen Miet- bzw. Pachtzinsnachlass von März bis August 2020 in der Höhe von beispielsweise CHF 6'000.  Die Stadt gewährt dem Mieter zusätzlich ein Darlehen in der Höhe von CHF 3'000.  Dieses bezahlt die Stadt direkt dem Vermieter/Verpächter aus und ist mit der verbleibenden Miet-/Pachtzinsforderung zu verrechnen. Die Liquidität des Mieters/Pächters verbessert sich gesamthaft um CHF 9'000, nämlich CHF 6'000 Miet-/Pachtzinsreduktion und CHF 3'000 zinsloses Darlehen der Stadt.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

- Markante Umsatzeinbusse oder Einstellung des Betriebs aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie
- Das Betriebs- und Geschäftslokal befindet sich seit mindestens 1. März 2020 in Lenzburg
- Die in Lenzburg ausgeübte Betriebstätigkeit entspricht einem Haupterwerb des Betriebsinhaber
- Es werden max. 10 Vollzeitäquivalente (FTE) beschäftigt oder es liegt ein besonderer Härtefall vor

Leistungen und Bedingungen der Stadt Lenzburg

- An die vom Vermieter/Verpächter gewährte Miet-/Pachtzinsreduktion leistet die Stadt Lenzburg zusätzlich ein zinsloses Darlehen von 50 %, max. CHF 12'000 pro Kleinunternehmen, zweckgebunden für die Geschäftsmiete an den Vermieter/Verpächter
- Maximaler Gesamtbetrag von CHF 500'000 als Darlehen der Stadt Lenzburg zur Abfederung der aktuellen Miet-/Pachtkosten bzw. zur Gewinnung zusätzlicher Liquidität der Lenzburger Kleinunternehmer
- Die Auszahlung des zinslosen Darlehens erfolgt innerhalb von 5 Tagen nach Rücksendung des Darlehensvertrag
- Die Rückzahlung des Darlehens hat innert 3 Jahren zu erfolgen (bei Geschäftsaufgabe oder Sitzverlegung des Betriebs sofort)
- Die Stadt Lenzburg fördert und unterstützt aktiv Verhandlungen zwischen Vermieter und Mieter mit dem Ziel, für beide Seiten einvernehmliche, tragfähige Lösungen zu finden.